Wichtige Hinweise Jubi-Anlass

Zufahrten/Areal

  • Die Zufahrt zum Gelände und in die Camping-Zone erfolgt über das Sägewerk im Norden der Piste, die Ausfahrt über das südliche Ende der Piste (ausgeschildert).
  • Die Durchfahrtsstrasse ist öffentlich und muss jederzeit frei bleiben.
  • In der Campingzone ist auf der ganzen Länge jederzeit eine freie Durchfahrt von mindestens 5 m Breite offenzuhalten (Rettungsgasse Feuerwehr/Sanität).
  • Zu- und Wegfahrt für Tagesbesucher erfolgt ausschliesslich über das Sägewerk.
  • Auf dem gesamten Areal gilt Schritttempo.
  • Das Bewegen von Fahrzeugen in alkoholisiertem Zustand ist verboten.

Roadbook/Ausfahrten

  • Es sind zwei verschiedene Touren mit Roadbook vorbereitet. Diese Touren führen zum Teil über privates Gelände, den Eigentümern wird eine Entschädigung für die Landbenutzung bezahlt.
  • Die Roadbooks können deshalb nur mit einer entsprechenden Vignette (kostenpflichtig) gefahren werden.
  • Die Vignette ist dazu gut sichtbar an der Frontscheibe anzubringen. Die Vignette ist nicht übertragbar, Missbrauch kann zu Platzverweis führen.
  • Für individuelle Ausfahrten auf öffentlichen Strassen können Tourenvorschläge bezogen werden.

Wiesen und Umgebung

  • Die Wiesen auf dem Areal sind verpachtet und werden bewirtschaftet. Es dürfen nur die extra gemähten Wiesenflächen benutzt werden. Die Wiesen dürfen ausschliesslich für Zelte / Vorzelte genutzt werden, das Befahren Mit Fahrzeugen und Wohnwagen ist nicht gestattet.
  • Abgesperrte Wiesenflächen dürfen nicht betreten werden.
  • Hundebesitzer sind für ihre Vierbeiner verantwortlich, das Betretungsverbot für die Wiesen gilt auch für Hunde! Selbstverständlich gilt Aufnahmepflicht für Hundehaufen. Entsprechende Behältnisse/Beutel sind durch die Hundebesitzer mitzubringen.

Duschen, Toiletten

  • Neben dem Hangar sind Toilettenwagen und Duschen aufgestellt, ebenfalls kann dort Wasser bezogen werden.
  • In der Campingzone werden zusätzlich Toitoi WC’s aufgestellt.
  • Wir bitten euch die Anlagen sauber und ordentlich zu verlassen.

Verpflegung

  • Für die Versorgung mit Lebensmitteln konnten verschiedene lokale Anbieter gewonnen werden. In der Foodmeile werden einheimische Produkte zu fairen Preisen verkauft.
  • Die lokalen Anbieter sind uns bei der Planung und Organisation in vielen Bereichen entgegengekommen, wir freuen uns, wenn ihr durch euer Einkaufsverhalten hier etwas zurückgebt!
  • Für weitere Einkäufe stehen lokale Geschäfte in der näheren Umgebung (St. Stephan/Zweisimmen/Lenk) zur Verfügung.

Abfälle

  • Auf dem ganzen Areal sind Abfallbehälter aufgestellt, wir bitten euch diese zu benutzen respektive mit den Ressourcen entsprechend umzugehen.
  • Insbesondere auf den Wiesenflächen sind Abfälle jeglicher Art zu vermeiden, das Gras wird als Futtermittel verwendet.

Feuer

  • Offenes Feuer ist auf dem gesamten Areal nicht gestattet.
  • Gas- oder Kohlegrills sind erlaubt, allerdings ausschliesslich auf entsprechenden Standbeinen, Wiesen- oder Asphaltflächen dürfen nicht beschädigt werden.
  • Im Bereich der Foodmeile wird vom Club eine grosse Feuerschale betrieben. Die Schale dient als Lagerfeuer und Treffpunkt für gemütliche Nachtstunden. Es stehen nur begrenzt Sitzmöglichkeiten zur Verfügung, bitte bringt eure eigenen Stühle und Instrumente mit.

Sanitätsdienst

  • Über die gesamte Dauer des Anlasses wird durch den örtlichen Samariterverein eine Pikettorganisation sichergestellt.
  • Der Sanitätsdienst befindet sich im Gebäude der Anmeldung/Registration.
  • Die Mitarbeiter des Samaritervereins stellen ihr Dienste in ihrer Freizeit zur Verfügung, seid also nett zu ihnen damit sie bei Laune bleiben!

Kinder

  • Wie bereits im Punkt «Zufahrten» erwähnt wir das Areal durch eine öffentliche Strasse durchquert. Es handelt sich zwar um eine Nebenstrasse die nur sporadisch und mehrheitlich durch Einheimische benutzt wird, trotzdem ist entsprechend Vorsicht geboten, bitte instruiert eure Kids entsprechend!
  • Auf dem Areal wird für Kinder eine Hüpfburg aufgestellt. Für die Benutzung dieser Anlage sind die Hinweise des Betreibers zu befolgen, Eltern haften für ihre Kinder.

Notfälle

In dringenden Notfällen +41 79 400 58 41 (Daniel Hotz, Clubpräsident) anrufen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *